Uniklinikum Salzburg eröffnet erste interprofessionelle Ausbildungsstation Österreichs

csm 230110 Interprofessionelle Ausbildungsstation Uniklinikum Start 5fec446786Im Uniklinikum Salzburg wurde am 9. Jänner die erste interprofessionelle Ausbildungsstation Österreichs eröffnet. Acht Studierende der Humanmedizin (PMU), Pharmazie (PMU) und Pflege (FH Salzburg) absolvieren in den kommenden fünf Wochen auf der allgemeinen Bettenstation der Uniklinik für Innere Medizin II (Kardiologie) ein gemeinsames Praktikum. 

Die Studierenden arbeiten dabei in einem Real-Life-Setting unter der Anleitung von erfahrenden Fachkräften aus ihren Professionen mit Patientinnen und Patienten in Früh- und Spätdiensten. So gibt es etwa gemeinsame Visiten und es wird interprofessionelle Fall-Arbeit vorbereitet, durchgeführt und auch ausgewertet. Dabei lernen die Studierenden nicht nur den Alltag an einer Uniklinik kennen, sondern entwickeln auch Verständnis für die Perspektiven und Herangehensweise der jeweils anderen Berufsgruppen. Die Studierenden haben sich für dieses spezielle Praktikum freiwillig gemeldet und wurden vorab durch eigene Lehrveranstaltungen vorbereitet. 

„Wir brauchen im klinischen Alltag interprofessionelle Teams, die auf Augenhöhe miteinander arbeiten und ein gemeinsames Ziel vor Augen haben“, betonen Franziska Moser, Pflegedirektorin des Uniklinikums Salzburg, und Univ.-Prof. Christian Pirich, Ärztlicher Direktor des Uniklinikums und Vizerektor für Studium und Lehre der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU). 

„In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen an Medizin, Pharmazie und Pflege aufgrund der demografischen und technischen Entwicklung grundlegend verändert und erweitert. Daher freut es mich, dass wir als Uniklinikum dieses neue Praktikum gemeinsam mit der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) und der Fachhochschule Salzburg anbieten können“, betont Dozent Paul Sungler, Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken.

PMU-Rektor Univ.-Prof. Wolfgang Sperl hebt die Vorreiterrolle hervor, die Salzburg hier hat. „In allen unseren Leitbildern findet sich ein klares Bekenntnis zur Interprofessionalität. Wir schaffen damit ein für Österreich neues Modell.“

Die interprofessionelle Ausbildungsstation ist als Dauereinrichtung geplant: Die nächsten neun Studierenden bereiten sich bereits auf ihr Praktikum vor, das im März beginnt.


Zur Pressemitteilung: https://www.pmu.ac.at/news/article/uniklinikum-salzburg-eroeffnet-erste-interprofessionelle-ausbildungsstation-oesterreichs.html

AKTUELLES

Image

Ein Blick über die fachliche Brille hinweg:

Bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und bereichern Sie Ihre pädagogische Arbeit!

Die Pädagogik der Gesundheitsberufe ist Ihr wissenschaftliches Journal für den interprofessionellen Dialog.
Sie forciert die Entwicklung sowie die Diskussion um Pädagogik und Didaktik der Gesundheitsberufe.