Projekt PEPe an der ehs gestartet: Junge Männer für ein Studium in der Pflege gewinnen

Handsome hispanic man with beard wearing blue male nurse uniform smiling and looking at the camera pointing with two hands and fingers to the side. Der Pflegeberuf wird traditionell mit Frauen und Weiblichkeit in Verbindung gebracht. Um junge Männer für diesen Bereich zu gewinnen, wurde im Dezember an der Evangelischen Hochschule Dresden das Projekt „PEPe“ gestartet. Es bietet speziell für junge Männer Workshops und Kurse zum Pflegediensthelfer als Sprungbrett in das Pflegestudium.

Vorurteile und stereotype Vorstellungen, insbesondere bezüglich des Geschlechts und Homophobie, können junge Männer, die sich für eine Laufbahn in der Pflege interessieren, abschrecken. Der Pflegeberuf ist jedoch auch für Männer attraktiv, da er wissenschaftliche, soziale, technische, kommunikative und digitale Fähigkeiten vereint und vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Zudem erfüllt die Arbeit in der Pflege oft das Bedürfnis nach sinnstiftender und zukunftssicherer Beschäftigung.

Das Projekt PEPe zielt darauf ab, Hürden für männliche Jugendliche beim Einstieg in das Pflegestudium zu verringern. Hierzu werden an der ehs 2024 und 2025 mehrere vierstündige Workshops und dreiwöchige Kurse für Pflegediensthelfer angeboten. Die Initiatorin, Pflegeprofessorin Dr. Anja Katharina Peters, betont die Bedeutung des Projekts: „Unser Ziel ist es, junge Männer an den Pflegeberuf heranzuführen, ihnen Zugang zu männlichen Vorbildern zu ermöglichen und geschlechterneutrale Lehrmaterialien zu entwickeln, die in ein geschlechtersensibles Ausbildungskonzept einfließen. Wir dürfen das Potenzial interessierter junger Männer nicht ungenutzt lassen.“

Teilnehmer des Programms haben die Möglichkeit, einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren und ein Zertifikat als Pflegediensthelfer zu erhalten. Das Projekt läuft bis Herbst 2025.

 

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof.in Dr. Anja Katharina Peters (Projektleiterin)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christin Kulling (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen: https://ehs-dresden.de/pepe

 


Foto: stock.adobe.com – Krakenimages.com

 

AKTUELLES

Image

Ein Blick über die fachliche Brille hinweg:

Bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und bereichern Sie Ihre pädagogische Arbeit!

Die Pädagogik der Gesundheitsberufe ist Ihr wissenschaftliches Journal für den interprofessionellen Dialog.
Sie forciert die Entwicklung sowie die Diskussion um Pädagogik und Didaktik der Gesundheitsberufe.